Person

Andreas Pargger, geboren 1986 in Lienz (Osttirol), lebt in Leipzig. Studium der Komparatistik in Innsbruck und Aix-en-Provence, Studium Literarisches Schreiben in Hildesheim. Schreibt Prosa und Lyrik. Arbeitet momentan an seinem ersten Roman.

Publikationen

Eigenständige Veröffentlichungen
kindheit am fluss, Edition AS, 2013. 
(Leseprobe)
Maserungen, SchwarzHandPresse, 2013. 
(Prospekt)

Zeitschriften [Auswahl]
Außer.dem 21|2014 , 22|2015 
Entwürfe 64|2010 , Entwürfe 78|2014
Freibord 156|2012
Kolik 53|2011 , Kolik 56|2012 
Lichtungen 150|2017 , 151|2017 

Anthologien [Auswahl]
Breyger, Y. et al., Ansicht der leuchtenden, Poetenladen, 2017. 
Buchwald, C. et al., Jahrbuch der Lyrik 2019, Schöffling, 2019. 
Czollek, M. et al., Lyrik von Jetzt 3, Wallstein, 2015. 
Kronabitter, E., Feldkircher Lyrikpreis 2017, Edition AS, 2017. 
Drawert, K., Das Eigene im Anderen, Poetenladen, 2018. 
Drawert, K., Die Signatur deiner Augen, Luxbooks, 2015. 
Dinić, M. et al., Lyrik für alle, Mosaik, 2016. 
Prosser, R. et al., Wo warn wir, Limbus, 2019. 

Stipendien

Merck-Stipendium 2014
Arbeitsstipendium der österreichischen Bundesregierung 2018
Arbeitsstipendium des Landes Tirol 2017

Preise

2. Platz, Akademie Graz „Kurzprosa“ 2016